Veronika Roman M. A.
Lektorat Köln

Ab Juli …
29. Juni 2016

bin ich am besten per E-Mail erreichbar. Bei konkreten Anfragen bitte auch den Umfang und die Deadline nennen. Masterarbeiten, Bachelorthesen u. Ä. korrigiere ich bis auf Weiteres nicht.

Kurzgeschichte statt Smartphone
3. Juni 2016

In Grenoble und nun auch in San Francisco kann man sich am Automaten kostenlos Kurzgeschichten ausdrucken, während man z. B. am Bahnhof oder im Rathaus wartet. Autoren sind Mitglieder von Short Edition, dem Initiator des Projekts. Momentan läuft in der französischen Schreib-Community ein FanFiction-Wettbewerb rund um Harry Potter.

Fundstücke aus dem Korrektorat
13. April 2016

Die Rechtschreibprüfung in Word ist nicht allzu verlässlich bzw. sieht manche Wörter als korrekt zusammengesetzt an.
– Schwertpunktsetzung
– Schuleiter
– langfrostig

Komma zur Bedeutungsunterscheidung
12. Januar 2016

Ein Komma an der richtigen Stelle kann erheblich zum (richtigen) Verständnis des Textes beitragen:
– Er entschied sich, dagegen militärisch vorzugehen.
– Er entschied sich dagegen, militärisch vorzugehen.

Fundstücke aus dem Korrektorat
25. September 2015

Inhaltliche Fehler, die die Rechtschreibprüfung in Word nicht findet:
Beitrachter, Standroten, Dienstleitung, Abschussfest (Synonym für Schützenfest? ;-)),
Austauchbarkeit, stellt da, Zusammengang, Brache (statt Branche), im durchschnitt, wiederrum, seit langem, Nachtricht, beispielswiese (mit vielen Blumen?), Eigang

Magisterarbeit neu veröffentlicht
8. Juni 2015

Auf Nachfrage des Diplomica Verlags wurde meine Magisterarbeit unter anderem Titel neu veröffentlicht: Das Fortleben der Musik der alten Ägypter …

Heute schon einen Baum gepflanzt?
28. April 2015

Baum von Lektorat Köln auf Plant for the Planet

Rechtschreibung als Leidenschaft
2. März 2015

„Orthografie muss nicht trocken sein“ – dem kann ich nur zustimmen. Ein unterhaltsamer Artikel über einen Mann, der sich ebenfalls dem korrekten Deutsch verschrieben hat: zum Stern-Artikel

Jedes oder jeden Tages?
8. Januar 2015

Der Genitiv von „jeder„ heißt eigentlich „jedes„. Hat das folgende Substantiv jedoch die Genitiv-Endung „s„ oder „es„, kann auch die Form „jeden„ gewählt werden, wie bei „am Ende jeden Tages„. Mir fallen aber gerade auch keine Wörter ein, die im Genitiv nicht auf -es oder -s enden…